Gesetzliche Krankenversicherung Vergleich und Informationen


In der gesetzlichen Krankenversicherung sind ca. 90% aller Versicherten in Deutschland versichert. Rund 95% der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung sind im Sozialgesetzbuch festgeschrieben.

 

Alle medizinischen und pflegerischen Leistungen erhalten die Versicherten nach dem so genannten Sachleistungsprinzip. Das heißt der Versicherungsnehmer muss die Leistung nicht unmittelbar bezahlen.

 
 
© Melanie Vollmert / PIXELIO

Der Beitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung liegt bei 15,50%. Davon tragen 8,2% die Versicherten und 7,3% die Arbeitgeber. Der Arbeitgeberbeitrag ist seit Anfang 2011 bei 7,3% festgeschrieben.

 

Die Krankenkassen haben des weiteren die Möglichkeit von ihren Versicherten Zusatzbeiträge zu nehmen. Bei den Zusatzbeiträgen gibt es seit Anfang 2011 keine Decklung mehr. So können die Krankenkasse nun Zusatzbeiträge in beliebiger Höhe nehmen. Übersteigt der durchschnittliche Zusatzbeitrag 2 Prozent des individuellen sozialversicherungspflichtigen Einkommens, dann erfolgt ein Sozialausgleich. Dieser Sozialausgleich erfolgt direkt bei den den Arbeitgebern bzw. Rentenversicherungs-trägern.

 

Nachfolgend finden Sie einen kostenlosen Online Krankenkassen Vergleich.