Tagesgeld Auswahlkriterien


Tagesgeld ist eine Anlageform die sich bei kleineren und auch bei grösseren Anlage Summen lohnt. Ein grosser Vorteil beim Tagesgeld ist die Flexibiltät. So können Sie jederzeit über Ihr angelegtes Geld verfügen. Auf dem Tagesgeldmarkt findet man eine Vielzahl an Tagesgeld Angeboten. Eines der wichtigsten Auswahlkriterien ist die Höhe des Zinssatzes. Neben der Höhe des Zinssatzes gibt es aber noch mehrere Kriterien die man bei der Auswahl eines Angebotes berücksichtigen sollte.

 

Beachtet werden sollte bei der Auswahl des richtigen Tagesgeldkonto Angebotes auch folgende Punkte:

 

Gutschrift der Zinsen

 

Der Zeitraum wann die Bank die Zinsen gutschreibt können von Bank zu Bank anders seien. So gibt es Tagesgeld Angebote wo eine Gutschrift monatlich erfolgt und wieder andere wo die Gutschrift zum Beispiel jährlich erfolgt. In diesen Punkt sollte man den Zinseszinseffekt nicht unterschätzen. Denn erhalten Sie die Zinsen monatlich gutgeschrieben, erhalten Sie also schon im nächsten Monat auf den Zinsen Zinsen.

 

Kontoführungsgebühren

 

Ein weiterer aber nicht so wichtiger Punkt sind die Kontoführungsgebühren, da bei den meisten Tagesgeldkonten keine Gebühren für die Kontoführung verlangt wird.

 

Zinsstaffel / Höchstebeträge

 

Ein weiterer Punkt ist ob es Anlage Höchstbeträge oder eine Zinsstaffelung gibt. Nehmen wir mal an Bank A bietet Ihnen 3% bis zu einen Anlagebetrag von 400.000 Euro und Bank B bietet Ihnen 3,50% bis zu einen Anlagebetrag von 40.000 Euro und für Geldbeträge darüber einen Zinssatz von 1%. Bei einer Anlage Summe von 10.000 Euro wäre Bank B die bessere Wahl. Dagegen bei einer Anlage Summe von 200.000 Euro wäre eine komplette Anlage bei Bank B schlechter als einen Anlage bei Bank A. Da Bank B die hohen Zinsen von 3,50% nur für 40.000 Euro gibt und der Restbetrag von 160.000 Euro nur mit 1% verzinst würde. Die optimale Anlage wäre in dem Beispiel wenn Sie bei Bank B 40.000 Euro anlegen würde und den Rest bei Bank A anlegen würden.

 

Einlagensicherung

 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Einlagensicherung. Hier sollte man besonders bei ausländischen Angeboten überprüfen wie hoch Ihre Einlagen bei der jeweiligen Bank abgesichert sind. Bei deutschen Bank sind die Einlagen im Normalfall einmal durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einen Betrag in Höhe von 100.000 Euro abgesichert und zusätzlich sind viele Banken noch Mitglied in freiwilligen Einlagensicherungsfond, so das Einlagen teilweise bis zu Millionen/Milliarden Beträge je Kunde abgesichert sind. Weitere Informationen finden Sie im Normalfall bei den jeweiligen Banken.

 

Wie Sie hier sehen gibt es ein paar Punkte zu berücksichtigen bei der Suche nach dem richtigen Tagesgeld Angebot. Im Tagesgeld Vergleich auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu den Tagesgeld Angeboten einiger Banken.