Energieverbrauch in diesem Jahr in Deutschland deutlich gesunken

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie teilte heute mit, das nach vorläufigen Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen, der Vebrauch an Primärenergieträgern in diesem Jahr mit 13.281 Petajoule 6,5% unter dem Vorjahresverbrauch liegen wird. Seit Anfang der siebziger Jahre lag der Vebrauch nicht mehr so niedrig in Deutschland. Ein Grund für diesen niedrigen Verbrauch ist der Einbruch der Wirtschaftsleistung im Winterhalbjahr 2008/2009.

„Der rückläufige Energieverbrauch ist vor allem rezessionsbedingt. Bei einem Anspringen der Wirtschaft wird der Energiebedarf wieder ansteigen. Darum ist es wichtig, über mehr Energieeffizienz und Energiesparen den Energieverbrauch weiter zu begrenzen“, erklärte Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle.