Tagesgeldvergleich: Zinsen beim ZinsCash Konto der 1822direkt gefallen

Am Freitag gab es eine weitere Zinssenkung im Tagesgeld Bereich. So ist der maximale Zinssatz bei der 1822direkt von 2% p.a. auf nun 1,60% p.a. gefallen. Den maximalen Zinssatz von 1,60% p.a. bekommt man bis zu einer Anlage Summe in Höhe von 100.000 Euro. Das Tagesgeldkonto der 1822direkt hat nach der Zinssenkung einige Plätze im Tagesgeld Vergleich verloren.

Nachfolgend ein Überblick über die seit Freitag geltenden Konditionen beim Tagesgeldkonto ZinsCash der 1822direkt

->1 Euro bis 100.000 Euro: 1,60% p.a.
->100.000 Euro bis 500.000 Euro: 1,30% p.a.
->ab 500.000 Euro: 0,50% p.a.

Das Tagesgeldkonto ZinsCash kann man bei der 1822direkt nur eröffnen, wenn man in den letzten 6 Monaten kein Tagesgeldkonto bei der 1822direkt hatte. Einen Mindestanlagebetrag gibt es bei diesem Tagesgeld Angebot nicht. Die Einlagen bei der 1822direkt sind abgesichert durch den Haftungsverbund der Sparkassen Finanzgruppe. So ist die 1822direkt eine Tochter der Frankfurter Sparkasse.

->Weiter zum Tagesgeld Angebot der 1822direkt
->Weiter zum Tagesgeldkonten Vergleich